wikinews030.

please note our disclaimer page – we have nothing in common with the Wikimedia Foundation

Berlin, 28.3.2009 – 30.000 nehmen an Demonstration “Wir zahlen nicht für eure Krise!” teil.

leave a comment »

30.000 Teilnehmer an Demonstration “Wir zahlen nicht für eure Krise!”

Foto: Anna Panek

[Berlin, 28.3.09] nach angaben der veranstalter haben am heutigen samstag schätzungsweise 30.000 menschen an einer demonstration gegen veruntreuung und zweckentfremdung von gemeingut [steuergeldern] zur deckung von schäden, die von wall-street-playern verursacht worden waren, teilgenommen.

gleichzeitig fanden in frankfurt, london, rom und wien demonstrationen statt

radionachrichten melden die von der polizeipressestelle durchgegebene zahl der festnahmen – es sind nach diesen angaben 23 personen.

details / text folgt (montag).

audio-interviews:

audio 1: interview mit rainer wahls (fragen; wie zufrieden mit der demo soweit, zur festnahme zu beginn der demo, politische zielsetzung, kontakt) (edit: auch jW-autor wladek flakin, der auf de.indymedia neulich nochmal nach der teilnehmerzahl gefragt hatte, kann hier die – seit dem abend des 28.3. verlinkte – antwort gerne nachhören.)

audio2: zeugenaussagen festnahme zu beginn der demonstration. zeugenaussagen teil 1 zeugenaussagen teil 2 (die anschuldigung)

audio 3: interview mit g. gysi (gehalten nach seinem zweiten, längeren redebeitrag – siehe “weitere informationen” zur anillustrierten audio-datei.)


audio 4: peter grottian, ausschnitt redebeitrag (online sonntag spät oder montagmorgen) klickt hierzu nächste woche wieder rein.

audio 5: interview mit attac-mitglied und presse-kontakt der demo-orga (spät am sonntag oder montag morgen) nächste woche.



wikinews030


neben- und zusatzlinks:

jemand irrelevantes beschwert sich ein bißchen über knaller, weil´s irgendwo ziept.

——

unsere kurzmeldung vom 27.3.09 war:

Demonstrationsroute kurzfristig verändert

Wie gestern abend bekannt wurde, wird die Route der für morgen (28.3.2009) geplanten Demonstration gegen die Zweckentfremdung von Landesbewohnereigentum (Steuergelder, somit Gemeingut) zur Minderung von Schäden, die durch amerikanisches Roulette an der Wall Street verursacht wurden, kurzfristig geändert.

Die Organisatoren der Demonstration teilten mit, daß die Polizei mit der Begründung von “Gewalteskalationen” während (polizeilicherseits nicht genauer spezifizierter) Demonstrationen in der letzten Zeit [vergleiche dazu die vielerorts als auffällig stille Tanzveranstaltung bezeichnete Demonstration vom vergangenen Samstag gegen den polizeilich bestens behüteten Tromsö-Laden] das Demonstrationsende vom Gendarmenmarkt zum Roten Rathaus verlegt hat. Die Organisatoren müssen nun die bereits aufgebaute Bühne am Gendarmenmarkt wieder abbauen. Die Demonstration beginnt UND ENDET somit am Roten Rathaus.

[Beitrag zur Demonstration an dieser Stelle am 28.3.09 abends zu erwarten]

werbelinktipp: bei der terminplanung für die berichterstattung dieses mediums vertrauen wir am ehesten dieser seite hier.

edit nachtrag: die taz hat am 27.3. in einem aktuellen zweiten beitrag und am 28.3. über neue route noch nformieren können. (taz.de, dann “route krisen-demo”) ins suchfenster eingeben. es gibt einen beitrag zum feilschen über die route und einen, der die  (notgedrungene) einigung und die endgültige route kurz beschreibt.

Written by wn030

March 27, 2009 at 8:05 am

Posted in soziales, Uncategorized

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: