wikinews030.

please note our disclaimer page – we have nothing in common with the Wikimedia Foundation

Wieviel Betonring verträgt ein Mauerpark, ohne zu IMplodieren?

with 6 comments

[wn030, Berlin, Nachtrag zum 14.11.09 am 15.11.09] – Wie soeben aus zuverlässiger Quelle zu erfahren, haben am vergangenen Samstag ein Künstler m/w mit spannender Transparent-Leinwandgestaltung sowie knapp 3000 Menschen ihre Stimmen und Füße gehoben, um Berliner Entscheidungsträgern ( :] und nicht den BE-Theaterinsassen, denn – kurzer Themenwechsel – denn der rührigen Humboldt-Uni hätte man nach Wiener Studentenprotest-Nachrichten über die Burgtheater-Besetzung für ein Aufgreifen einer solchen Aktionsidee eher die “Bühne mit dem 5. Rad am Wagen im Logo” empfohlen, deren erstaunliche Ruhe und Geduld gegenüber einem Naziladen direkt vor der Nase bis heute Augenbrauenrunzeln verursacht – Themenwechsel Ende) zu zeigen, wo der Hammer so hängt (zum Transpimachen), wo die Stifte so liegen (zum Unterschreiben von Listen und Meinungen zusammentragender Zettel) sowie, wo die Bäume so bleiben (und neue zu werden haben).

(fertig.)

(fast.)

denn: am 26.11.09 gibt es leider als update einen taz-link zu melden. (bebauungspläne werden vorgestellt, draußen demo. in berlin läuft das stück “SPD gegen den rest der welt”.)

Written by wn030

November 15, 2009 at 2:11 pm

6 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. nachtrag:

    +++ Newsletter – Bericht über die Demo – Mauerpark Entscheidung am 25.11. seid dabei +++

    Liebe Anhänger des Mauerparks,

    Die Demo letzten Samstag war ein super Erfolg! Über 2000 Menschen haben sich eingefunden, um vom Mauerpark aus zum Roten Rathaus zu ziehen und für eine Fertigstellung und gegen eine Bebauung des Mauerparks zu protestieren. Was vor allen Dingen erstaunlich war, war das breite Spektrum von Leuten die mit an der Demo teilgenommen haben. Von vielen Familien mit Kindern, sowie Jugendlichen, Künstlern, Studenten bis hin zu Anwälten und Politikern war es ein bunter und vielfältiger Protestzug. Vertretern der Immobiliengesellschaft Vivico GmbH bis hin zu Abgeordneten und Senatsvertretern des Landes Berlin konnte so demonstriert werden, dass die Bebauung des Mauerparks ganz eindeutig gegen den Willen der Bürger Berlins spricht.

    Bei dieser Gelegenheit konnten wir im Roten Rathaus für Herrn Wowereit einen mehr als deutlichen Brief abgeben, der eine klare Aufforderung enthält, endlich Verantwortung für dieses mehr als 15-jährige Versäumnis, den Mauerpark endlich fertig zu stellen, zu übernehmen. Dies sollte dementsprechend auch seiner zuständigen Stadtentwicklungssenatorin Frau Junge Reyer nahe gebracht werden, die die Bebauung des Mauerparks mit als einzige im Abgeordnetenhaus befürwortet und als eine stadtentwicklungspolitische Meisterleistung ansieht.

    Jedoch macht nichts weniger Sinn, als eine große Be Berlin Kampagne zu führen und die Orte und Plätze die die Stadt so besonders macht und von denen sie förmlich lebt, parallel dazu einfach zu zerstören.

    Nächste Woche Mittwoch ist es nun soweit und im Stadtentwicklungsausschuss Mitte wird über die neuen Bebauungspläne für den Mauerpark entschieden. Wie bereits angekündigt werden wir auch dort eine Kundgebung mit Musik und Redebeiträgen veranstalten und der eigentlichen Sitzung einen Besuch abstatten, um den Verlauf kritisch zu begleiten. Den Initiativen wurde Rederecht während der Sitzung gewährleistet, daher ist eine aktive Mitgestaltung ebenso möglich.

    Bitte rappelt euch auf, und erscheint dort kurz vor Beginn der Weihnachtszeit noch einmal zahlreich. Wir können dort eine sehr intensive und auch erfolgreiche Protestkampagne mit einem sehr guten Erfolg zum Jahresende hin abrunden, und den neuen Bebauungsplänen einwandfrei den Weg in den Mülleimer ebnen. Dort geht es also erst richtig um die Wurst.

    Kundgebungsbeginn : Mi. 25.11., 16 Uhr 30, vor dem BVV Saal Mitte, Parochialstraße 3, 10179 Berlin

    Bei der eigentlichen Sitzung, die für jeden öffentlich ist wird das Thema Mauerpark gegen 18 Uhr behandelt. Bitte seid vor Ort, bringt Banner und Transparente mit und zeigt Protest.

    Wer zudem aktiv mitgestalten will:

    Nächstes Treffen : So. 22.11. 19 Uhr, Kopenhagener Straße 50, 10437 Berlin

    Jeder der sich aktiv mit einbringen möchte, ist herzlich zum Treffen willkommen.

    Spendenaufruf:

    Kontoinhaber: Bürgerverein Gleimviertel

    Konto-Nr.: 209603005

    Kreditinstitut: Deutsche Bank Berlin

    BLZ: 10070024

    Verwendungszweck:Mauerpark

    Beste Grüße

    Christian Rippel

    Initiative Mauerpark Fertigstellen

    PS: Mauerpark in den Medien:

    Berliner Zeitung: http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/berlin/146199/146200.php

    TAZ: http://www.taz.de/regional/berlin/aktuell/artikel/1/parkbesucher-gegen-neubauten/

    teeater

    November 20, 2009 at 10:21 am

  2. platz für weitere updates:

    ts vom 26.11.09
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Mauerpark-Mitte;art270,2959612

    zitat: “nach Schätzung der Polizei 100 Demonstranten” sollen sich am 25.11. eingefunden haben. der ts vergißt aber die über 2000 leute von der demo davor (s.o.). vivico will also bei einem “kompromißvoschlag” einen breiteren grünstreifen dem mauerpark lassen, dafür aber grünes licht für eine “dichtere Bebauung nördlich des Gleimtunnels” erhalten. … ?? ?! !! !!?! – na logisch, sofort, nur her damit! warum nicht gleich einen 20-stockwerke-bau direkt dort, wo jetzt der stadtbauernhof steht??!!

    teeater

    December 5, 2009 at 11:14 pm

  3. nachtrag update 28.1.2010:
    http://www.taz.de/1/berlin/artikel/1/durchbruch-am-mauerpark/

    (bei wn030 unhörbares comment aus der putzerecke – dort, wo die putzkräfte von wn030 ihre raucherpausen machen – “!NA KLAR WAR JA KLAR. WAR DOCH LOGISCH. DIREKT UNTER DER NASE! NACH DEM MOTTO IRGENDJEMANDN MUßTE DAS TREFFEN ODER WAS?!”… sind aber zum glück nur unhörbare komments. und zum glück nur von den putzkräften.)

    teeater

    February 1, 2010 at 1:53 pm

  4. Wladimir Kaminer kurz zum “Leistungsbegriff”, ein miniplädoyer für Leidenschaft (auf offener Großstadtfläche) (nämlich im Mauerpark)

    teeater

    February 22, 2010 at 2:00 pm

  5. update 25.2.2010 – kurz nach 11 uhr nachts sendet “mauerpark” über twitter, dass die entscheidung bei der heutigen BVV-sitzung um 23 uhr vertagt wurde.

    am folgetag (26.2.2010) erscheint zur vertagung der entscheidung ein bericht auf indy

    teeater

    February 25, 2010 at 10:12 pm


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: