wikinews030.

please note our disclaimer page – we have nothing in common with the Wikimedia Foundation

URLAUBSMELDUNG (Berliner Blumenkübel) – UPDATE BAD WEATHER – (…again… “searching for reasons…?”) – REUTERS (scroll down) – and last update of this page: ENDE VON URLAUB. aug 16th 2010 (in ergänzungen.) – es hätte so friedlich bleiben können…

with 15 comments

:

…PS das Kanzleramt teilt – am Tage der Veröffentlichung dieser Seite (siehe Datum w.u.) – wn030 gegenüber mit, die Kanzlerin (sowie der Gatte)

sind im URLAUB.

kein Grund, Kameras oder Gemüse für morgen einzupacken 

…mit besten Grüßen an Fefe und seinen @fefesblog für einen echt gelungenen

Berliner Sommerfrischescherz

(mit dem #Blumenkübel dazu wird Fefe von uns am kommenden 11.09.2010 auf dem Haupte gekrönt)


.

.

UPDATE (Zeitpunkt: Tag der Veröffentlichung dieser Seite). … und Schlechtwetterfronten in Alaska sind sicher erst recht beste Gründe, schon wieder alles auf den Kopf zu stellen und wer macht denn nun den Abwasch heute Abend bei Angie. Reicht das nicht langsam.

(sollten doch Termine bekannt werden zu Regierungserklärungen, werden wir nach bestem Vermögen auf dem Laufenden zu halten versuchen.) (…und die Stadt wohl oder übel das Gemüse wieder auspacken.)

.

.

zwischen-nachtrag ein paar tage später – zum jetzt durchgestrichenen fetten link ein paar zeilen weiter oben: pech, habt ihr was verpaßt. warn toller inhalt, gut gemachter text, was fürs auge und gemüsemarkt. ist jetzt aber dort vorübergehend futsch. wer’s zu klicken geschafft hat, hats geschafft, wer nicht, möge sich bei @fefesblog beschweren und um einen neu-upload bitten.

.

.

.newsflash. update 16.8.2010. spruchblase über nichtwilhelm: “es hätte so still und mauschlich bleiben können…” doch ohweh. nur die wurst hat zwei enden.


(keys: angela merkel regierungsmitteilung regierungserklärungzur “affäre wikileaks”

wn030: grüße nach texas bin beschäftigt grüße nach öldisaster haben zu tun – hallo Nato ein andermal –

50.000 sind 50.000 zuviel und es wird eine novemberdemo in london erwartet.)

Written by wn030

August 10, 2010 at 1:46 pm

15 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. SOLLTE DER URLAUB SCHON WIEDER AGEBROCHEN WERDEN MÜSSEN WEGEN UNFÄLLEN AUFGRUND SCHLECHTEN WETTERS

    WIRD DER GATTE EVENTUELL SAUER.

    (ich wäre ZITRO jedenfalls)

    WIR BLEIBEN DRAN UND TEILEN MIT, SOBALD ETWAS BEKANNT

    bezug zu schlechtwetterfronten und anlässen für SCHON WIEDER NEUE KREUZZÜGE?

    wär ich jemand, dern helm uffhat, würd ick den wahrscheinlich genau jetzt umdrehen, selbigen helm anlässlich der us-amerikanischen sozialversorgung zu einem betteltopf umpflanzen [umdrehen, erde rein, blümchen rein und schild davor: spenden Sie einem veteran für das retten einer pflanze aus einem umkämpften gebiet. die pflanze hätte sich, umgeben von solarkollektorenfeldern, selbst erhalten können, so… kann sie als originalimport unter der brücke am houston] – würde den helm also umdrehen, das schildchen davor – und sahn – öh – ohne mich der rest dann.

    teeater

    August 10, 2010 at 2:57 pm

  2. wn030-4 and now a reuters message, perfect. this “brilliant and civilized” country has a high risk NOT to look at the map, NOT to look at how the weather was. (although we all hope some at least some of them will. how their planes’ cockpit equipment behave in bad weather…is the blackbox found?) gosh. nerves. i vote for some beer and holiday. as far as we know this country so far, the conservative’s next call for a war “because now we have a good reason to…” is just a matter of hours or days from now. – 2nd alternative: some media are careful and will point at the weather problem. will have to see now, we all.

    vote for some cooling down, some holiday feeling. there is NO reason to call pips out of holidays with their husbands or wives just because there was a bad weather accident. which is always a shock when you hear something like this in the news, but – to be honest – seems to be a small accident.

    c’mon. they at least do have a health infrastructure.

    “…The National Transportation Safety Board, which was sending a team to the crash site, said nine people were aboard…” – “The NTSB said rescuers at the scene reported five deaths.” – so, so far, 4 persons have survived and are living in a country with hospitals.

    this all seems to have happened one day ago … “..crashed Monday night…” us time

    .

    not much later:

    .

    US warship visits former foe Vietnam, China warns US to stay out of Yellow Sea HANOI, Vietnam (AP) August 10, 2010 | Associated Press (landed on fox)

    während in europa ‘unauffällig’ viel über den köpfen der leute herumgeflogen wird. aber unauffällig. wir verstehen streß, aber die leute machen urlaub. die ölinteressen einzelner weniger autokraten gehen die bewohner von großstädten eventuell nicht wirklich was an.

    diese stadt zum beispiel bemüht sich um das grundeinkommen, will den rattenfänger von berlin immer noch am schlafittchen packen (und muss das auch), sarazzin zu seinen aldimöhren nochmal genauer befragen, die debatte zur “notwendigkeit” von werbung in univeristäten im bald anbrechenden neuen semester nochmal auffrischen, an der rücknahme der studiengebühren, wo sie bereits durchgesetzt wurden, weiterarbeiten, an der verhinderung von “praktischen ideen” (eben a lá studiengebühren) ebenso weiterarbeiten (in den ländern, wo sie nicht eingeführt sind) – nochmal die frage zum sozialetat lauter stellen, an der staatlichen solarkollektoren-cofinanzierung arbeiten… oh – wenn man diese liste ausführlich von anfang bis zum schluss… das wären jetzt viele zeilen an dieser stelle.

    .

    urlaub.
    etwas urlaub.
    hat jeder mal verdient.

    teeater

    August 10, 2010 at 3:58 pm

  3. zitat aus dem hier verlinkten beitrag: (zitat sind 3 diebstahl-tages-sätze)

    “In den vergangenen Monaten hat er über die Gefahr eines Atomkriegs nachgedacht, sei es in Korea oder im Nahen Osten. Jetzt ist er davon überzeugt: Wenn die Konfrontation zwischen Washington und Teheran um dessen Atomprogramm eskaliert und Präsident Barack Obama einen Angriff auf den Iran befiehlt, ist die Apokalypse unausweichlich. “Wäre Obama denn fähig, einen nuklearen Krieg anzuordnen?” Castro gab nach einer langen Pause die Antwort: “Nein, wenn wir ihn sanft überzeugen.” (…) Später fragte ein Abgeordneter, ob Obama in der Lage sei, einen Atomschlag der Israelis gegen den Iran zu verhindern. Castros Antwort: “Nein.”

    hier putzfrau. wißt ihr, es gibt sachen, die muß man mir schon 4 – 5 mal in den kopf zu prügeln versuchen, um nach dem 6. mal eine lautere antwort von mir zu bekommen. wie genau soll das denn bitte gehen. wie sollen – grade ausgerechnet solche extermrechts orientierten regierungen wie das derzeitige iran-problem – wie sollen gerade solche leute einen atomschlag nach nebenan machen. wenn klar ist, dass bei derartiger nachbarschaft dann das ganze gebiet wohl erstmal eine weile unbevölkert bleiben müßte hinterher. spinner an hebeln sind klar, stimmt, zu vielem fähig. aber bei derartiger nachbarschaft wäre – auf beiden seiten noch klarer – dass ein jeder knopfdruck das eigene land miterledigt.

    währenddessen aber sitzt texas baby noch unter seinen “kumpanen”. und freut sich, dass “alles darauf hinweist”, dass es sowieso nach seinem eigenen plan läuft. ich glaube an alle märchen der welt, aber noch einen atombombenbaujoke für noch einen heiligen feldzug… wahnsinn. 50.000 mütter in amiland wirklich bereit, ihr eigenen kinder lieber als gerahmtes foto an der wand zu sehen als beim abendessen futtern zuhause?

    krass.

    atomprobleme lassen sich – nach meinem putzfrauenspatzenhirn – leider nicht anders lösen als mit kräftig finanzstrategischer anstrengung.

    VERDAMMT NOCHMAL! SOLARKOLLEKTOREN. SCHWARZES GOLD DES 21.sten JAHRHUNDERTS IST GENAU SO: SCHWARZ. ABER NICHT MEHR FLÜSSIG! IST SCHON GEGOSSEN! HOLT EUCH DIE SCHWARZEN BARREN, SOLANGE ES NOCH WELCHE GIBT!!!

    teeater

    August 10, 2010 at 7:28 pm

  4. …@amiland. übrigens: das “gerücht” mit den solarkollektoren scheint wirklich zu stimmen.
    “ES SOLL SIE GEBEN…”

    @nytimes Solar Projects Envisioned on Dry California Farmland http://nyti.ms/aKDJM6 #SOLARCOLLECTORS! bestBlackGoldNowAvailable! wikileaks

    @us pips. btw. the “rumour” about solarcollectors seems to be really a true one.
    “THEY SEEM TO EXIST…”

    http://www.nytimes.com/2010/08/11/business/energy-environment/11solar.html?src=twt&twt=nytimes

    teeater

    August 10, 2010 at 9:13 pm

  5. …während all dessen…

    “…Verteidiger Jackson griff vor diesem Hintergrund Präsident Barack Obama scharf an, der im Wahlkampf versprochen hatte, Guantánamo ein Jahr nach Amtsantritt zu schließen. Obama halte an den Militärtribunalen fest, die von der Bush-Regierung für Guantánamo-Insassen eingeführt wurden. Obama habe sich entschlossen, das nächste traurige, erbärmliche Kapitel im Buch der Militärkommissionen zu schreiben. Unglücklicherweise beginne der Präsident mit dem Fall eines Kindersoldaten.
    Aussagen unter Folter erzwungen?

    Guantanamo (Foto: AFP) Großansicht des Bildes [Bildunterschrift: Offiziell bleibt es Obamas Ziel, das Gefangenenlager Guantánamo zu schließen. ]
    Die Obama-Regierung verschärfte zwar die Rahmenbedingungen für die Arbeit der Tribunale. So dürfen beispielsweise Beweise, die unter Folter zustande gekommen sind, nicht mehr im Prozess verwendet werden. Khadr behauptet jedoch, dass seine Aussagen mit solchen Mitteln erzwungen wurden. …”

    http://www.tagesschau.de/ausland/guantanamo392.html

    .

    .

    und nebenan dieselbe harthörigkeit –

    “…Erst in der vergangenen Woche hatte Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu zugestimmt, dass sich sein Land einer Untersuchung der Vereinten Nationen über die Militäraktion gegen die Gaza-Hilfsflotte beteiligen wolle.

    Netanjahu in Jerusalem vor der Untersuchungskommission zur Gaza-Flotte (Foto: dpa) Großansicht des Bildes [Bildunterschrift: Netanjahu droht in letzter Sekunde, die Arbeit der UN-Kommission zu boykottieren. ]
    Nun, wenige Stunden, bevor die UN-Kommission ihre Arbeit aufnehmen soll, droht Netanjahu mit einem Boykott. Sein Land werde nicht zulassen, dass die UN-Ermittler israelische Soldaten befragen, erklärte er am Abend nach Angaben seines Sprechers: “Israel arbeitet nicht zusammen und nimmt nicht teil an einem Gremium, das israelische Soldaten verhören will.” …”

    http://www.tagesschau.de/ausland/untersuchungskommission104.html

    .

    .

    wollen die leute an den derzeitigen knöpfen und hebeln nicht kapieren, dass der rest der welt keinen bock auf ihre privatgeplänkel und einfallsreiche “haben wir nicht nötig” hat? was ist dort derzeit nur los…
    und 50.000 mütter könnten wütend werden. könnten langsam wütend werden. selbst 1984 hat eine letzte buchseite.

    teeater

    August 10, 2010 at 9:28 pm

  6. …ansonsten am heutigen 11. soweit im wilden westen nichts neues. 50.000 mütter dürfen sich darauf vorbereiten, dass so einige von ihnen bald eine schöne papierkunst in schwarzem rahmen statt eines lebendigen originals zuhase hat. ist doch toll, “immerhin etwas”. für die “national security” tut man doch alles…

    und derweil läuft hardware business as usual:
    http://www.n-tv.de/politik/USA-verkaufen-Raketen-an-Kuwait-article1254811.html

    thanks to:
    http://projects.washingtonpost.com/top-secret-america/network/#/single/functions/hardware/

    teeater

    August 11, 2010 at 11:12 pm

  7. zu o.a. guantanamo-prozess (kindersoldat im gerichtssaal) – geschworene fordern 14 jahre haft. nächtlicher frischer tickerrelease spiegel http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,711403,00.html

    update zum thema etwas später:
    http://www.independent.co.uk/opinion/leading-articles/leading-article-a-prison-that-stains-us-moral-authority-2051108.html

    teeater

    August 11, 2010 at 11:47 pm

  8. UPDATE BLUMENKÜBEL (aus dem tickerchannel)

    wikinews030

    AFFÄRE #BLUMENKÜBEL ERREICHT @ntvdehttp://dpaq.de/sttCH GERpreparedfor next strike. FEAT. CYBER TERRORISTS VIDEO! wikileaks

    teeater

    August 12, 2010 at 1:45 pm

  9. zu obigen besorgniserregenden nachrichten weiter:

    “…For hawks, the answer is war. Last month, in The Weekly Standard, Reuel Marc Gerecht made the case for an Israeli strike against Iranian nuclear targets. With the publication of Jeffrey Goldberg’s “The Point of No Return” in the Atlantic, the campaign for war against Iran is now arguing that the United States should attack so Israel won’t have to.

    To be sure, Goldberg never explicitly writes that “the United States should bomb Iran.” But he argues that, unless Israel is persuaded that Obama will order an attack, “there is a better than 50 percent chance that Israel will launch a strike by next July.” And Goldberg’s Israeli interlocutors readily acknowledge that the United States could mount a far more robust air campaign against Iranian nuclear targets than Israel could. A much more limited Israeli strike “may cause Iran to redouble its efforts-this time with a measure of international sympathy-to create a nuclear arsenal [and] cause chaos for America in the Middle East,” he acknowledges. Goldberg believes the Obama administration understands that “perhaps the best way to obviate a military strike on Iran is to make the threat of a strike by the Americans seem real.” But there is a clear implication that, if threat alone does not work, better for the United States to pull the trigger than Israel. …”

    http://www.foreignpolicy.com/articles/2010/08/11/the_weak_case_for_war_with_iran?page=full

    ..sure. they simply seem not to care if this time there might be a better than 75% chance that a bigger part of the world would answer. if the pips in your own coutry tell you stop lying. we saw the BP disaster. we have an idea of your stoneage concept of wall street. your own pips might next time get angry and start to talk tacheles with the administration there now. they cannot even really care for their own soldiers returning home from war. masses of pips living under bridges. no real education, tuition-studies only – in one word: BROKE AS ANYTHING if talking about “Real American Needs and Interests” – and again they are playing and trying to explain “diplomacy reasons” for what is pure interest of missile hardware plus texas boy bush. – – obama.. at the other hand, if he really accepted the BP money should start to talk about this officially would be our recommendation. and get rid of this death interest asap. – what did his wife say about this BP stuff, btw., did she accept? if she’s surprised: how abut taking care better for the guys new behaviour style? and what would his grandma say about this all. would he have tried to accept such a strange offer 2 years ago?

    …because, if this was talking about this money:
    http://www.nytimes.com/2010/08/13/business/13bp.html?_r=1&src=twt&twt=nytimes
    well, then YEAH OF COURSE. i would also demand this. and take care to invest it to something better.

    “…BP has agreed to pay a record $50.6 million fine to the federal government for safety violations found by regulators last year at its troubled refinery in Texas City, Tex., where 15 workers died in a 2005 explosion. …”

    still some info needed. so what was this case 2 (ABC journalist) talking about. the money mentioned above (usa pips should demand insight where this money is located/channeled to) or something private extra?

    teeater

    August 12, 2010 at 4:03 pm

  10. aber hier häten wir eine neue info, welche neuen ausgaben sich die staaten derzeit leisten:
    http://edition.cnn.com/2010/POLITICS/08/13/obama.border.funding/index.html#fbid=–GReg_Y-q6&wom=false

    Obama to sign bill approving $600 million for border security

    kurz luft holen.
    die staaten holen von BP nur 50 mio, geld, das deren umweltetat jetzt dringend braucht und das auch nach den überschwemmungen in pakistan dringend gebraucht würde… und … schmeißen das in den rachen der border
    “security”

    man what a joke.

    .

    update: fefe steigt erst ein paat stunden später ins thema. auch hier eher fassungslose töne: http://blog.fefe.de/?ts=b29b06a5

    teeater

    August 13, 2010 at 9:32 am

  11. ..aber sieh an, das liebe springer-blatt (WELT) verspührt gerade große gelüste, an der mache des nächsten weltkriegs ein bißchen mitzuhelfen.
    http://www.welt.de/politik/ausland/article8983584/Irans-Atomkraftwerk-noch-im-August-betriebsfaehig.html?wtmc=RSS.Politik.Ausland&utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

    teeater

    August 13, 2010 at 11:53 am

  12. “…wie geht’s dem urlaub heute so?”

    … so la-la…

    teeater

    August 14, 2010 at 1:13 pm

  13. und ende vons urlaub. erster auftritt nach dolomiten. zusammen mit dem mit den roten wangen. (spiegel 16.8.2010)

    angie also zurück vons urlaub. NA DAS TRIFFT SICH JA PRIMA, DU ANGIE, DA IST NOCH NE OLLE MAIL VON GREGOR. OLL, VON 2009, HAT SICH ABER GUT GEHALTEN. MAGSTE DIE NICHT MAL ABHOLEN?

    teeater

    August 16, 2010 at 5:48 pm

  14. …ps mal zu ernsthafteren themen zurück. Also zum Blumenkübel. Life-Zeugen (und Mitmacher) der Blumenkübel-Sommerloch-Twitterwelle aus Angies letzten Urlaubstagen kennen das hier unten sichtbare Video, das bereits wenige Stunden nach Ausbruch der Twitterwelle im Netz kursierte

    teeater

    August 23, 2010 at 1:35 pm

  15. Einige Tage später wurde bereits ein von n-tv mitverlinktes Bekennervideo der Gruppe “Free the flowers” bekannt

    teeater

    August 23, 2010 at 1:36 pm


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: