wikinews030.

please note our disclaimer page – we have nothing in common with the Wikimedia Foundation

Für die Emanzipation der Leserbedürfnisse! The Fun Must Go On.

leave a comment »

Gut, also weil sich unsere Schreibaktion unter dem Motto “Für die Emanzipation der Leserbedürfnisse” eines so großen Andrangs, Erfolgs und nachweislicher Beliebtheit erfreut hat, haben wir uns schließlich zu einer Fortsetzung [tzung!] überreden lassen – “Sörtsch Konntänts Teil 2”.

.

Dezember 2012 – neueste Suchanfragen, vor Kurzem entdeckt

.

“flitzpiepe dresden”

ja, also in Dresden gibt es auch AstAs, stimmt. Wenn auch zu Besuch, gelegentlich, so sind dies trotzdem AstAs in Dresden. Hier heißen die “AstA-Fritzen” (zitat taz), dort heißen die Flitzpiepen?

Auf Anhieb überzeugt. Doch, kommt hin.

.

.

“du siehst wundershon aus und du bist sehr hubsh- tlumaczenie” 

:-] in welcher Sprache soll die oder der Angebetene denn betört werden? Beide Informationen wären für diese Serviceleistung schon vonnöten, denn nicht alle Sprachen machen es sich grammatikalisch in genderspezifischer Hinsicht so einfach wie die hiesige… auch wenn das “tłumaczenie” so wirkt, als sei die Zielsprache klar (dann aber ist die Genderfrage erst recht relevant), könnte es sich doch auch um eine Übersetzungsanfrage ins Krautisch handeln, also in die hiesige Sprache. Oder nicht.

hubsh gelungen, die Zeile. Aber etwas zu wenig Details.

.

.

gleich in zwei Varianten wurde gesucht nach

“merkwürdiges verhalten von papier und alufolie die verbunden sind” und nach “merkwürdiges verhalten bei papier, das mit alufolie verbunden ist”

Hm. Papier, das mit Alufolie verbunden ist. Du weißt doch, dass Kaugummi ungesund ist für die Zähne. Und das Papier verhält sich immer so merkwürdig, wenn du vergisst, das Zeugs vor dem Waschen aus der Hosentasche zu fischen.

.

.

“wikileaks verboten zu besuchen?”

Nein. Kann schon sein, dass bald auch hier die Herren und Damen an den Regierungsknöpfen auch das gerne verboten wollen täten würden, aber kurz und knapp: NEIN.

.

.

“schwäbisch fahrrad dialekt”

Ein Fahrrad, das auf Schwäbisch quietscht? “Wir hören uns um.”

.

.

“demo rauchpausen”

Also, bei Demos gehen im Allgemeinen die Rauchpausen in das Zwischen-den-Rauchpausen-Geschehen nahtlos über. Du bist auf einer Demo auf den Balkon geschickt worden? Muss dann aber eine Zimmerdemo gewesen sein. Bonsai-Demo :-]

.

.

das hier ist komplex: “final cut hereinfliegende zeitungen”

…also, ist das sicher, dass sie hereinfliegen? Nicht hereinfallen? Wenn sie nämlich hereinfallen, auf etwas nämlich, dann kommen gut gelaunte Entchen auf Papierchen gesegelt. Wenn sie aber wirklich hereinfliegen, dann… dann kann es sich hierbei nur um einen Tagtraum einer Rattenfängerin handeln. Wenn sie nicht tagträumt, muss sie die nämlich mit hartverdienten Groschen koofen, die Zeitungen zum Einpacken der Großstadtjägerbeute. Wenn sie aber, moment, lass mich kurz nachdenken, wenn sie aber wirklich beim “final cut” hereinfliegen, dann gibt das wohl Recyclingpapier im Geschreddere.

..

is cowshit better than bullshit?

well, it’s… definitely a question worth musing about, isn’t it? while bullshit tends to come in circle form [two bulls fighting with each other, head on head and horn on horn, and occasionally they tend to spread some bullshit through the twittersphere every now and then…], cowshit is said to be placed a tad more focused [elegantly placed under a shrub here, over a violet there, in short breaks while watching the show on the arena]. from a gardener’s point of view, definitely a question worth musing about.

.

.

juhu! “natzishop” war wieder da! – am 14.12. hat er laut Dashboard, unserem “Kontrollzentrum”, wieder vorbeigeschaut. Für Dich ganz persönlich also unser ganz besonderer Link, sozusagen aus tiefstem, allertiefstem herzen, mitten aus der Mördergrube:  “was ist ein natzishop”?

Übrigens scheint sich ein ganz bestimmter Shop, die Hundehütte neben der Berliner Volksbühne nämlich, tatsächlich endlich dort verpisst zu haben, was allemal ein Update wert ist (wenn auch ein spätes).

.

.

… was das bloß immer mit den “tlumaczenies” ist…

tlumaczenie-ergänzer

Nein. Pass auf, es gibt niemanden, der Dir ein “tłumaczenie” ergänzen kann. Du kannst allerhöchstens das, was Du vorher selbst ergänzt hast, “getłumaczyć” lassen (<- das war jetzt eben eine sehr gewagte Sprachverschmelzung, aber linguistisch Geübte sollten damit kein Problem haben) – einen “tłumaczenie-ergänzer” wird es jedoch so schnell nicht geben, weder hier, noch sonstwo…

– obwohl moment, doch, eine besondere Form von “tłumaczenie-ergänzers” gibt es.  Stimmt.

.

.

Ebenfalls in gleich zwei Varianten wurde gesucht nach dem Folgenden: “was bedeutet gschmackert” sowie “dialekt ‘gschmackert'”

Also bei “gschmackert” handelt es sich um ein Wort, das es laut einer Band gar nicht geben soll, aber das es – offensichtlich, sonst hättet ihr nach dem ja nicht gesucht – das es also offensitchtlich sehr wohl gibt. Man könnte fast sagen, bei “gschmackert” handelt es sich um das Bilderbuchbeispiel einer “Kontroverse“.

.

.

Schon wieder Ärger mit dem Kaugummi in der Waschmaschine:

verhalten papier, das mit alufolie verbunden ist

– solches Verhalten nennt man im Fachjargon “facepalm inducing behaviour“.

In der Hosentasche, hm? Bei 40 oder 60 Grad? Doch, sowas ist wirklich ärgerlich.

.

__

Written by wn030

December 2, 2012 at 10:55 pm

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s